Kinball

Beschreibung

Kinball ist eine neue

 Theorie:

 Das Spielfeld

Es wird ein Feld ausgesteckt. (Höchstens 21mx21m)

Der Spielablauf

Das aufschlagende Team bestimmt die Mannschaft, die den Ball annehmen muss. Bevor der Aufschlag ausgeführt wird, muss der aufschlagende (Grafik: stehende) Spieler das Wort «Omnikin» gefolgt von der Farbe eines gegnerischen Teams seiner Wahl laut ausrufen. Erst danach darf er den Ball mit einem oder beiden Armen nach oben oder horizontal weg schlagen. Der Ball muss mindestens 1,8 m fliegen.

Das Team, dessen Farbe laut ausgerufen wurde, wird zum annehmenden Team und es muss den Ball kontrollieren, bevor dieser den Boden berührt. Man kann den Ball mit jedem Körperteil kontrollieren, ohne ihn zu fangen oder ihn festzuhalten. Falls der Ball bei der Annahme nur von einem oder zwei Spielern berührt wird, dürfen sich diese auf dem Spielfeld bewegen, indem sie den Ball in der Hand behalten, oder indem sie sich den Ball zuspielen. Auf diese Weise können sie die Verteidigung der Gegner beim nächsten Aufschlag durchkreuzen. Sobald alle Spieler des Teams den Ball berührt haben, muss der Ball angehalten werden. An diesem Ort muss der Ball wieder aufgeschlagen werden. Und das Spiel geht weiter.

Punkte

• Falls das auffangende Team den Ball fallen lässt/ den Ball den Boden berührt, bekommen die zwei anderen Teams je einen Punkt.

• Falls das aufschlagende Team (oder der Aufschläger selbst) einen Fehler begeht, bekommen die zwei anderen Teams je einen Punkt.

 

___________________________________________________________________________________

 

Umsetzung:

 Einführung

Da den TN das Spiel noch unbekannt ist, sollen sie dieses kennenlernen.

Am Anfang wird es eine Runde Kinball geben, bei dem sich die Schar langsam an das Spiel herantasten kann. Es gibt also nur eine kurze Einführung. Damit sich die TN die Spielzüge besser merken können, zeigt das Leitungsteam folgende Aktionen vor:

-        Aufschlag inkl. «Omnikin» Ausruf

-        Ball kontrollieren/ fangen à 1 Punkt

-        Ball berührt Boden à 0 Punkte

 

1. Kinball Runde

Nun dürfen sich die Lagergruppen, unter der Aufsicht des 1. FC Entenhausen, dem Spiel widmen.

Vertiefungsphase

Sobald der erste Durchgang beendet ist müssen die TN das Spiel anhand verschiedenen Übungen kennenlernen. Die Übungen werden zeitgleich durchgeführt.

 Volleyball: Die Kinder sollen bei diesem Teil merken wie der Ball bei einem Schlag reagiert und wie stark sie schlagen sie müssen, damit der Ball den gewünschte Weite erreicht. (2 Teams zusammen)

Taktik:

Die Taktik ist der Schlüssel zum Erfolg. Das Leitungsteam zeigt den TN eine gute Möglichkeit, im Spiel sinnvoll zu interagieren. 

Kinball Taktik:

Die TN sollten sich immer gleichmässig um den Kinball verteilen. So können sie, egal in welche Richtung der Kinball geschlagen wird, ihn auffangen und den möglichen Punkt ergattern

Nun erhalten die TN Zeit, sich in der Gruppe abzusprechen. 

 Ball fangen und werfen:

Um als Sieger aus dem Kinball zutreten, ist das fangen und werfen eine wichtige Grundfähigkeit. Deshalb erhalten die Gruppen zwei Bälle welche sie einander zuwerfen sollen. Dies soll nach folgendem Muster passieren:

Spieler A wirft Spieler B den Ball zu und muss danach den Platz des Spielers B einnehmen. B muss dann den Ball einem anderem Spieler zuwerfen und diesen Platz einnehmen.

Pause:

Die TN erhalten Zeit, sich nochmals mit ihrer Gruppe zurück zuziehen und etwas zu trinken.

 

2. Kinball Runde

Das Spiel wird noch einmal gespielt. Die Regeln sind nun restriktiver ausgelegt. Jene Mannschaft mit den meisten Punkten gewinnt. Sie bekommt die Stimme des 1. FC Entenhausen.

Material

  • Kinball
  • Trassierband
  • Volleyballnetz

Bemerkungen

Kinbälle können über phundus.ch gemietet werden

Vorbereitungen

Kinball aufblasen

Anhänge

Kinball
Kinball.jpg

Geeignet als

Einleitung
Hauptteil
Schluss

Alter

5 - 7 Jahre
8 - 11 Jahre
12 - 14 Jahre
15 - 16 Jahre
17+ Jahre

Spielbar

Drinnen
Draussen

Spielart

Bewegt
Ruhig
Kreativ
Gesprächig

Kategorie

Spiel & Sport
Gestalten
Gruppengeist
Jubla-Wissen

Gruppengrösse

15 - 45 Kinder

Zeit

1 Stunden - 2 Stunden

Bewertung


Noch keine Bewertungen

Autor

Flubru

Kommentare

Kommentar verfassen

Spitzname wird angezeigt