Tierfangis

Beschreibung

Einstieg

Die TN versammeln sich hinter dem Lagerhaus. Als Einleitung spielen wir ein etwas abgeändertes Fangis. Es gibt drei Fänger denen je ein Tier zugeteilt wird. Es gibt ein Elefant, ein Frosch und ein Känguru. Das Ziel der Fänger ist es ein TN zu fangen, indem er ein TN mit seiner Hand berührt. Die TN können sich von den Fängern beschützen, indem sie das jeweilige Tier des Fängers nachahmen.
Der Fänger dem das Tier Elefant zugeteilt bekam, bekommt ein blaues Bandana als Erkennungsmerkmal. Der Froschfänger bekommt ein hellblaues Lager T-Shirt als Erkennungsmerkmal, welches er in der Hand halten muss. Der Kangurufänger hat ein rotes Bandana als Erkennungsmerkmal.
Um sich vor dem Elefantenfänger schützen zu können, müssen die TN ihre Hände überkreuzen und eine Hand an die Nase halten und dazu Elefantengeräusche machen «tütüüüüü».

Um sich vor dem Froschfänger schützen zu können, müssen die TN in die Hocke gehen und aufspringen und dabei «quak, quak» sagen.

Vor dem Kängurufänger können sich die TN so schützen, indem sie ihre Hände vor dem Körper haben und aufspringen und dabei «boing, boing» sagen.
Wird ein TN von einem Fänger gefangen, wechselt der Fänger zum Gejagten und der Gejagte wird zum Fänger. Eine mögliche Anpassung des Spiels könnte sein, dass die Fänger sich zusammenschliessen und auf einen Gejagten losgehen. Eine weitere Anpassung bei vielen Mitspielern ist, dass einige «normale» Fänger ins Spiel geschickt werden. Die «normalen» Fänger dürfen beliebige Mitspieler hetzen. Die Gejagten müssen von dem «normalen» Fänger wegspringen und sie können sich nicht vor den Fängern mit Tiergeräuschen schützen. Mit diesen Anpassungen wird das Spiel interessanter und intensiver gemacht.

 

Nach 10 Minuten Spielzeit werden die TN nochmals zur Ruhe berufen. Dann wird erklärt, dass ab nun diejenigen, welche gefangen werden, ausscheiden und zu einem der Verantwortlichen gehen und nun eine Nummer zugeteilt kommen. Der erste, welcher kommt, erhält die Nummer 1, der Zweite die Nummer 2, und der Dritte die Nummer 3. Kommt nun der vierte Ausgeschiedene beginnt es wieder bei der Nummer 1 und so weiter und sofort.

 

Material

  • Fängermarkierungen

Geeignet als

Einleitung
Hauptteil
Schluss

Alter

5 - 7 Jahre
8 - 11 Jahre
12 - 14 Jahre
15 - 16 Jahre
17+ Jahre

Spielbar

Drinnen
Draussen

Spielart

Bewegt
Ruhig
Kreativ
Gesprächig
ohne Körperkontakt

Kategorie

Spiel & Sport
Gestalten
Gruppengeist
Jubla-Wissen

Gruppengrösse

2 - 50 Kinder

Zeit

5 Minuten - 15 Minuten

Bewertung


Noch keine Bewertungen

Autor

Lea

Kommentare

Kommentar verfassen

Spitzname wird angezeigt