LA Natur und Umwelt

Einstieg

Einstieg

Die TN versammeln sich hinter dem Lagerhaus. Als Einleitung spielen wir ein etwas abgeändertes Fangis. Es gibt drei Fänger denen je ein Tier zugeteilt wird. Es gibt ein Elefant, ein Frosch und ein Känguru. Das Ziel der Fänger ist es ein TN zu fangen, indem er ein TN mit seiner Hand berührt. Die TN können sich von den Fängern beschützen, indem sie das jeweilige Tier des Fängers nachahmen.
Der Fänger dem das Tier Elefant zugeteilt bekam, bekommt ein blaues Bandana als Erkennungsmerkmal. Der Froschfänger bekommt ein hellblaues Lager T-Shirt als Erkennungsmerkmal, welches er in der Hand halten muss. Der Kangurufänger hat ein rotes Bandana als Erkennungsmerkmal.
Um sich vor dem Elefantenfänger schützen zu können, müssen die TN ihre Hände überkreuzen und eine Hand an die Nase halten und dazu Elefantengeräusche machen «tütüüüüü».

Um sich vor dem Froschfänger schützen zu können, müssen die TN in die Hocke gehen und aufspringen und dabei «quak, quak» sagen.

Vor dem Kängurufänger können sich die TN so schützen, indem sie ihre Hände vor dem Körper haben und aufspringen und dabei «boing, boing» sagen.
Wird ein TN von einem Fänger gefangen, wechselt der Fänger zum Gejagten und der Gejagte wird zum Fänger. Eine mögliche Anpassung des Spiels könnte sein, dass die Fänger sich zusammenschliessen und auf einen Gejagten losgehen. Eine weitere Anpassung bei vielen Mitspielern ist, dass einige «normale» Fänger ins Spiel geschickt werden. Die «normalen» Fänger dürfen beliebige Mitspieler hetzen. Die Gejagten müssen von dem «normalen» Fänger wegspringen und sie können sich nicht vor den Fängern mit Tiergeräuschen schützen. Mit diesen Anpassungen wird das Spiel interessanter und intensiver gemacht.

 

Nach 10 Minuten Spielzeit werden die TN nochmals zur Ruhe berufen. Dann wird erklärt, dass ab nun diejenigen, welche gefangen werden, ausscheiden und zu einem der Verantwortlichen gehen und nun eine Nummer zugeteilt kommen. Der erste, welcher kommt, erhält die Nummer 1, der Zweite die Nummer 2, und der Dritte die Nummer 3. Kommt nun der vierte Ausgeschiedene beginnt es wieder bei der Nummer 1 und so weiter und sofort.

 

Hauptteil

Hauptteil 1

Im Hauptteil absolvieren die TN einen Postenlauf. Es gibt insgesamt drei Posten. Bei der ersten Leitungsperson ist der Posten zum Thema Tierspuren. Es hat insgesamt sieben Tierspuren auf einem Blatt gezeichnet. Die TN müssen in ihrer Gruppe herausfinden, von welchem Tier die gezeichnete Tierspur stammt. Doch nicht nur Tiere hinterlassen Spuren, sondern auch wir Menschen, deshalb wird den TN unser ökologischer Fussabdruck nähergebracht. (Bei Tisch bei Klettergestell)

Beim nächsten Posten geht es um das Thema Wasser reinigen. Dort werden verschiedene Utensilien bereitstehen. Eine Schüssel mit verschmutzen Wasser, eine Socke, ein Kaffeefilter, ein Teebeutel und eine leere Schüssel. Die Gruppe muss nun herausfinden mit welchem Utensil man das sauberste Wasser erhält, wenn man das schmutzige Wasser filtert. (unter dem Basketballkorb)

Der dritte Posten dreht sich um das Thema Recycling und Plastik. Dort wird am Anfang allgemein über das Thema diskutiert. Einige Denkanstösse:

·     Was versteht ihr unter Recycling?

·     Wie wichtig findet ihr es heutzutage auf Recycling zu achten?

·     Was tut ihr konkret im Alltag für die Umwelt?

Nach der allgemeinen Diskussionsrunde gibt die Postenverantwortliche noch Tipps und Tricks, welche die TN im Alltag anwenden können und sie damit vieles für die Umwelt tun können, auch wenn es nur eine Kleinigkeit ist. Um den TN die Diskussion zu erleichtern werden noch Bilder ausgedruckt und aufgelegt. Die Bilder sind passend zum Thema Recycling.

·     Beim Wasserkochen einen Deckel drauf -> das Wasser kocht schneller = man verbraucht weniger Energie

·     Mit einer Stofftüte von zu Hause einkaufen gehen

·     Lichter löschen beim Verlassen vom Haus

·     Heizung über Nacht herunterfahren

·     Herkunft von den Lebensmitteln beachten

·     ‘Unverpacktläden’ aufsuchen

·     Mehr duschen als baden

·     Am Mittag auf der Arbeit oder in der Schule Essen von zu Hause mitnehmen

·     Nachhaltige Kleider kaufen

·     Abfalltrennung

·     Littering

Hauptteil 2

Im zweiten Hauptteil studieren die drei Gruppen je ein Theater zu drei Oberbegriffen, mit welchen sie im vorherigen Postenlauf zu tun hatten. Die Oberbegriffe lauten: Recycling, Wasserverschmutzung und ökologischer Fussabdruck. Jede Gruppe bekommt einen Begriff zugeteilt und hat 10 Minuten Zeit um ein möglichst kreatives Theater zu dem Begriff einzustudieren. Nach diesen 10 Minuten versammeln sich die TN wieder beieinander und die Gruppen führen nacheinander ihre Theaterstücke auf.

Ausstieg

Als Abschluss spielen wir Pantomime. Die Blockleitung hat verschieden Zettel mit einem Begriff, welcher im Block vorkam, vorbereitet. Es kommt eine Person von einer Gruppe nach vorne und zieht einen Zettel. Die Person, welche vorne ist, spielt ihren Begriff pantomimisch vor. Es dürfen alle drei Gruppen den Begriff erraten und ihre Vermutungen frei sagen. Sobald jemand das gesuchte Wort herausgefunden hat, darf er nach vorne gehen und einen nächsten Begriff ziehen und diesen wieder erklären. Die Begriffe lauten:

·      Stofftasche

·      Microplastik

·      Verfangene Schildkröte

·      Ausgelaufenes Öl im Meer

·      Zähneputzen und zwischendurch das Wasser abstellen

·      Abholzung von Regenwald

·      Regenwurm

·      Flugzeug

·      Abfallsack

·      Heizung abschalten

·      Abfalltrennung

·      Tierspuren

·      Wasser filtern

·      Tornado

·      Lawine

·      Teebeutel

·      Wehender Grashalm

·      Qualitativ hochwertige Regenjacke

·      Sonne

·      Rose mit Dornen

·      Moos

·      Kletternder Affe im Regenwald

·      Grüner Daumen

·      Rossschnecke

·      Velo fahren

·      Abgaswolke

·      Tsunami

Material

  • Fängermarkierungen
  • ierspuren
  • ocke
  • eebeutel
  • affeefilter
  • chüsseln
  • ieb
  • richter
  • Begriffe

Alter

5 - 7 Jahre
8 - 11 Jahre
12 - 14 Jahre
15 - 16 Jahre
17+ Jahre

Spielbar

Drinnen
Draussen

Spielart

Bewegt
Ruhig
Kreativ
Gesprächig

Kategorie

Spiel & Sport
Gestalten
Gruppengeist
Jubla-Wissen

Gruppengrösse

2 - 25 Kinder

Zeit

40 Minuten - 1 Stunden

Bewertung


Noch keine Bewertungen

Autor

Lea

Kommentare

Kommentar verfassen

Spitzname wird angezeigt