Safari mit Grillfest

Einstieg

Eine Gruppe von Kindern (je nach Anzahl 1-4) wird als Fänger bestimmt. Sie sind nun die 'Löwen' und krabbeln auf allen Vieren auf der einen Seite des Feldes herum. Sie fauchen und knurren. Alle anderen Kinder sind Touristen und wollen ein möglichst gutes Foto von den Löwen schiessen, müssen also möglichst nah an die Löwen herangehen. 

Beim Spielbeginn laufen die anderen Kinder also zu den Löwen und sobald der Spielleiter pfeift, können die Löwen aufstehen und probieren die anderen Kinder zu fangen. In Sicherheit ist man, wenn man wieder am anderen Ende der Halle angelangt ist. Wer gefangen wurde, wird zum Löwen. 

Hauptteil

Geier bewachen das Nest, wo die Nahrungsmittel und das Wasser, welche sie uns geklaut haben, gelagert sind. Das Ziel ist es sie vom Nest wegzulocken.

Dafür wird es verschiedene Posten geben, bei welchen wir Sonnenblumenkerne oder ähnliches gewinnen können, mit denen wir dann die Geier versuchen vom Nest wegzulocken. (Alternativ können auch Pfeile gewonnen werden um die Geier vom Himmel zu holen oder Scheren um sie ab zuschneiden)

-      Büchsen werfen (oder ähnliches wie Büchsen)

-      Such den Kakadu (15, 14... Versteckis)

-      Elefantenzinggi (Krankenhauszingi abgeändert... die Fänger müssen mit den Händen einen Rüssel machen und so die anderen TN fangen) 

-      de Pingu (mit s Nashorn gohd aa see…)

-      Kängururenne (Froschhüpfen)

Diese Posten beschreiten wir alle gemeinsam. Man könnte auch bei zu vielen Teilnehmern Gruppen bilden und zusätzlich noch weitere Posten hinzufügen. Anschliessend suchen wir zusammen das Geiernest, das zusammen mit den Geiern an einem Baum befestigt wurde. Wir locken die Geier weg oder schiessen sie ab und holen uns gemeinsam die Esswaren zurück. (Man kann bei Bedarf auch einen kleinen Kletterparcour bauen. In unserem Fall bauen wir noch bei einem Brunnen eine Wasserleitung um zu zeigen, dass das Wasser wieder fliesst.)

Ausstieg

Da wir nun die Lebensmittel von den Geiern zurück haben. machen wir ein grosses Fest. Die TN können die mitgebrachten Würste auf den Grill legen und auf dem Spielplatz spielen gehen, während die LT zum Feuer schauen. Danach werden die Würste und Brot verspiesen. 

Zum Abschluss singen wir am Feuer noch einpaar Lieder. 

Material

  • evt Pfeife
  • Znüni
  • Geier ausgedruckt und ausgeschnitten
  • Pfeile
  • chnur
  • Sonnenblumenkerne
  • Büchsen
  • Tennisbälle
  • Würste
  • Holz
  • Grillstelle
  • Brot / Salate
  • Sirup

Bemerkungen

  • Alle Spiele vom Postenlauf sind auf SPIKA

Vorbereitungen

  • Geier ausschneiden und an Schnüren am Baum festbinden.
  • Salate machen

Alter

5 - 7 Jahre
8 - 11 Jahre
12 - 14 Jahre
15 - 16 Jahre
17+ Jahre

Spielbar

Drinnen
Draussen

Spielart

Bewegt
Ruhig
Kreativ
Gesprächig

Kategorie

Spiel & Sport
Gestalten
Gruppengeist
Jubla-Wissen

Gruppengrösse

8 - 30 Kinder

Zeit

1 Stunden - 6 Stunden

Bewertung


Noch keine Bewertungen

Autor

Lottikarotti

Kommentare

Lottikarotti Zwischen Einstieg und Hauptteil gibt es ein kleines Theater von den LT. Es geht darum, dass sie schockiert sind, weil die Geier alle Lebensmittel geklaut haben und sie nun dringend Hilfe brauchen. Die Leiter sind dabei als Tiere verkleidet.
Kommentar verfassen

Spitzname wird angezeigt