Lustige Stafetten

Einstieg

Eine Gruppe von Kindern (je nach Anzahl 1-4) wird als Fänger bestimmt. Sie sind nun die 'Löwen' und krabbeln auf allen Vieren auf der einen Seite des Feldes herum. Sie fauchen und knurren. Alle anderen Kinder sind Touristen und wollen ein möglichst gutes Foto von den Löwen schiessen, müssen also möglichst nah an die Löwen herangehen. 

Beim Spielbeginn laufen die anderen Kinder also zu den Löwen und sobald der Spielleiter pfeift, können die Löwen aufstehen und probieren die anderen Kinder zu fangen. In Sicherheit ist man, wenn man wieder am anderen Ende der Halle angelangt ist. Wer gefangen wurde, wird zum Löwen. 

Hauptteil

Je nachdem wie viele Kinder teilnehmen, werden mehr oder weniger Gruppen gebildet. Die Gruppen sollen anzahlmässig gleich gross sein. In diesen Gruppen werden nun die Stafetten bestritten. Es sind hier einige Ideen von Stafetten aufgelistet; natürlich können diese mit eigenen Stafetten-ideen ergänzt werden.
 

Schokokussstafette
Es springen jeweils zwei Kinder zusammen mit einem Schokokuss zwischen den Stirnen eingeklemmt. Es steht jeder Gruppe einen Schokokuss zur Verfügung, der jeweils weitergegeben wird. Jede 2er-Gruppe absolviert die Stafette zweimal.

Geheimcodestafette
Jede Gruppe erhält eine Bingokarte. Am anderen Ende des Spielfeldes werden bei jeder Gruppe verdeckte Zahlen hingelegt. Alle Kinder müssen hin und zurück rennen. Sie dürfen jedes Mal nur eine Zahl mitnehmen und bei sich auf die Karte legen. Sobald das erste Kind zurück ist, darf das nächste Kind der Gruppe starten. Das Ziel ist es die Karte als erste Gruppe voll zu kriegen.

Spaghettistafette
Immer zwei Kinder aus der Gruppe müssen zusammen mit dem Mund ein Spaghetti auf die andere Seite transportieren. Beide dürfen das Spaghetti nur mit dem Mund berühren. Nach einer bestimmten Zeit werden alle Spaghetti’s gezählt und die Gruppe, welche die meisten hat, hat gewonnen.

Wasserstafette
Am oberen Ende der Stafette steht bei jeder Gruppe einen mit Wasser gefüllten Eimer. Die Kinder springen jeweils zum Eimer und transportieren so viel Wasser wie möglich im Mund zurück. Beim Startpunkt steht ein leerer Eimer, in welchen sie das Wasser hinein spucken können. Nach einer bestimmten Zeit endet die Stafette und die Gruppe, welche am meisten Wasser transportiert hat, hat gewonnen.

Aufräumstafette
Bei jeder Gruppe steht am Ende der Stafettendistanz ein Eimer mit zerknülltem Zeitungspapier. Es treten jeweils zwei Gruppen gegeneinander an. Die beiden gegnerischen Kinder springen los und werfen den Eimer der anderen Gruppe um, springen zum eigenen Eimer, stellen diesen auf und sammeln alles Zeitungspapier wieder ein. Danach springen sie zurück und die nächsten beiden Kinder sind an der Reihe. Dies geht solange bis eine Gruppe die andere einholt und diese nicht mehr dazu kommt den gegnerischen Eimer umzuwerfen.

Gummistiefelstafette
Immer jemand von der Gruppe startet und zieht die Gummistiefel an. Die Gummistiefel sind jedoch mit Wasser gefüllt. Nun springt das Kind auf die andere Seite und leert dort das Wasser aus den Gummistiefeln in einen Kessel. Zurück beim Start zieht das nächste Kind die mit Wasser gefüllten Gummistiefel an. Die Gruppe, die am meisten Wasser auf der anderen Seite gebracht hat, gewinnt.


Variante 1: Alter
Die Distanz der Stafettenlänge kann variiert werden, ebenfalls die Dauer. Berücksichtigt bei der Wahl der Länge und der Dauer das Alter der teilnehmenden Kinder.

Variante 2: Anzahl TN
Für die Stafetten können bis zu 6 Gruppen gemacht werden.
Hinweis: Die Spielleitung muss jederzeit den Überblick über alle Kinder haben. Nur so können die Sieger/innen ermittelt werden.  

Spiel aus der Spielesammlung für den Jubla Tag: https://www.jubla.ch/mitglieder/aktivitaeten/anlaesse-jungwacht-blauring-schweiz/jubla-tag/

Ausstieg

Alle TN stehen im Kreis, sie stellen die Pferde dar. Eine Leitungsperson gibt das Kommando an.

Der Spielleiter beginnt langsam mit den Händen auf die Oberschenkel zu klopfen: die Pferde machen sich bereit.

Dann geht das Spiel los. Alle klopfen so schnell wie möglich auf die Oberschenkel und folgen den Anweisungen des Spielleiters:

- Rechtskurve: Alle Pferde lehnen sich nach rechts.

- Linkskurve: Alle Pferde lehnen sich nach links.

- Hürde: Die Pferde springen hoch. (Bei Doppelhürde 2x springen)

- Holzbrücke: Die TN imitieren das Geräusch, indem sie sich auf den Brustkorb klopfen.

- Wassergraben: Auf de Mund klopfen.

- Chinesen im Publikum: Alle tun so als würden sie fotografieren und sagen klick, klick, klick

Zum Schlusssprint klopfen alle noch schneller auf die Oberschenkel und reissen im Ziel dann die Arme hoch und jubeln.

Die Anweisungen können variiert und neue dazuerfunden werden.

Material

  • evt Pfeife
  • Trillerpfeife
  • Markierstäbe um die Distanz der Stafette zu definieren
  • Schokoküsse, für jede Gruppe einen (und Reserve)
  • Bingokarte (Lottokarten) für jede Gruppe einen
  • Leerer Eimer für jede Gruppe einen
  • Zerknülltes Zeitungspapier
  • Für jede Gruppe ein Paar Gummistiefel

Bemerkungen

  • Tipp: Geht es anzahlmässig mit der Gruppengrösse nicht auf (z.B. zwei 5er Gruppen und eine 4er Gruppe) muss in der betroffenen Gruppe jeweils ein (anderes) Kind zweimal die Stafette absolvieren.

Vorbereitungen

  • Spielfeld markieren.
  • Zeitungspapier zusammenknüllen.
  • Material je Stafette breitlegen.

Anhänge

12_Stafetten.docx

Alter

5 - 7 Jahre
8 - 11 Jahre
12 - 14 Jahre
15 - 16 Jahre
17+ Jahre

Spielbar

Drinnen
Draussen

Spielart

Bewegt
Ruhig
Kreativ
Gesprächig

Kategorie

Spiel & Sport
Gestalten
Gruppengeist
Jubla-Wissen

Gruppengrösse

6 - 30 Kinder

Zeit

40 Minuten - 1 Stunde

Bewertung


Noch keine Bewertungen

Autor

Andreas

Kommentare

Kommentar verfassen

Spitzname wird angezeigt